Anmeldung zum Newsletter

Zur Anmeldung geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein.

Krebskranke Menschen ganzheitlich behandeln

Arztvortrag im Rahmen der monatlichen Vortragsreihe der Onkologie-Klinik Soest

Referent Dr. Karl Braun-von Gladiß

am Mo. 18.1.2016 um 19 Uhr

im Auftrag des Chefarztes und ärztlichen Direktors der
Klinik Kloster Paradiese in Soest, Herrn Priv.Doz. Dr. Nils Thoennissen

Der Chefarzt der Klinik beschreibt den Schwerpunkt des Hauses -  Klinik Kloster Paradiese, Im Stiftsfeld 1, 59494 Soest (http://www.onkologie-soest.de) - wie folgt:

„Das therapeutische Team um Priv.-Doz. Dr. Nils Thoennissen in der Privatklinik Kloster Paradiese ist auf die ganzheitliche Behandlung von Krebs und anderen schweren chronischen Erkrankungen spezialisiert. Neben der professionellen Anwendung der modernen Schulmedizin wird konsequent mit den Möglichkeiten der tiefgehenden Entgiftung und Immunstimulation gearbeitet, um die natürlichen Selbstheilungskräfte der betroffenen Menschen zu stärken. In ausführlichen Gesprächen und sensiblen Diagnoseverfahren wird jeweils ein individuelles Therapiekonzept erstellt, das von individueller genetischer Tumortherapie über biologisch-integrative Therapien bishin psychologisch-energetisches Arbeiten reicht. Ein wichtiger therapeutischer Bestandteil in unseren ganzheitlichen Anwendungen ist auch die bekannte Papimi-Magnetpulstherapie."

Zum Inhalt des Vortrags:

Ist Krebs mehr als ein lästiges Geschwür? Genügt die übliche Nachsorge? Was heißt „Krebs ganzheitlich behandeln“? Wie stärke ich meine Abwehrkräfte? Was kann ich tun, wenn Operation, Chemotherapie oder Strahlentherapie abgeschlossen sind? Diese Fragen bedrängen viele Krebspatienten, wenn die Akutbehandlung abgeschlossen ist.

Der Allgemeinmediziner Dr. med. Braun-von Gladiß betrachtet die Erkrankung an einer bösartigen Geschwulst nicht als lokale Störung, sondern als eine grundsätzliche Erkrankung des ganzen Menschen. Er schreibt: „Krebs ist die Knotenbildung eines Entwicklungsprozesses, in dem sich die schädigenden Einflüsse von inneren und äußeren Giftstoffen, Störfeldern, schädlichen Strahlungen, Lebensereignissen und Naturell verdichten und dessen Lösung immer grundsätzliche Entscheidungen und Neuorientierungen verlangt.“ Deshalb muss eine Erkrankung an einer bösartigen Geschwulst „ganzheitsmedizinisch“ betrachtet werden, und der Arzt kann dann an mehreren Stellen gleichzeitig ansetzen.  Das Immunsystem spielt dabei eine besonders wichtige Rolle. Wenn es als Nebenwirkung medizinischer Behandlungen zusätzlichen Schaden erleidet, muss es begleitend zu diesen dringend wieder aufgebaut werden. Die Abwehrkräfte zu stärken und Selbstheilungskräfte zu wecken ist das Ziel mehrerer naturheilkundlicher Therapiemethoden. Darüber hinaus stehen in der biologischen Onkologie auch Methoden zur Verfügung, mit denen Krebszellen zerstört und gesunde Zellen gekräftigt werden können.

Wie sieht eine solche Behandlung aus? Die verschiedenen ganzheitsmedizinischen Behandlungsmodule und das Carpe-Diem-Prinzip in den Watchful-Waiting-Perioden stellt Dr. Braun-von Gladiß im Vortrag verständlich vor.